Warum Sie vielleicht (und vielleicht auch nicht) einen PC mit LTE wollen

Definitiv nicht für jeden… noch.

Mit der Veröffentlichung des Surface Pro mit LTE und den kommenden “Always Connected PCs” von zahlreichen Herstellern erkennen mehr und mehr Leute die Idee, Laptops mit Mobilen Daten zum Internet zu verbinden. Jeder mit einem Handy weiß wie praktisch es ist, zu all den Informationen in deren Taschen immer verbunden zu sein, doch wie sieht es damit bei einem Gerät voller Größe aus? Muss man seinen Laptop wirklich zu jeder Zeit verbinden, anstatt auf W-Lan und Ethernet-Verbindungen zu bauen? Werfen wir einen Blick darauf, warum Sie vielleicht und vielleicht auch nicht auf den LTE-Wagen zu springen.

Sie können (fast) überall verbindet bleiben

Dies ist der wichtige Grund. Mit einem Laptop der eine eingebettete SIM (eSIM) oder einen SIM Reader besitzt, können Sie sich egal wo hinsetzen und mit Mobilen Daten abgedeckt sein und eine E-Mail versenden, eine Website verändern oder Informationen heranziehen um ein Dokument zu vervollständigen. Während wir uns in Richtung Cloud bewegen wird dies wichtiger. Natürlich können Sie das alles auch auf ihrem Handy machen, allerdings ist das nicht annähernd so bequem wie mit einem Vollbild und einer Tastatur.

Für jeden der denkt, er könnte das Büro nicht verlassen ohne danach auf Arbeit Stunden hinten zu liegen wird ein Laptop der ohne W-Lan nicht fast nutzlos ist einen großen Unterschied machen. Sie werden sich nicht mehr darum sorgen müssen, wo der nächste Hotspot ist und sich vor zweifelhaften öffentlichen Netzwerken fürchten müssen. Da die Arbeiterschaft weiter in Richtung Online läuft (und wir vom Internet abhängiger werden) sollten PCs, die jederzeit eine Verbindung beibehalten können, beliebter werden.

LTE bieten in der Öffentlichkeit eine sicherere Verbindung

Öffentliche W-Lan Hotspots — die in Cafés und Hotels — sind generell bestenfalls dubios und Sie wissen nie, wer vielleicht in der Nähe sitzt und nur darauf wartet die Verbindung für ihre eigene ruchlosen Bedürfnisse zu hijacken. Ein Abonnement zu einem anständigen VPN lost die meisten Probleme des öffentlichen W-Lans, doch wenn Sie eh nach einem neuen Laptop suchen, wird einer mit LTE Ihnen dabei helfen, alles Unzuverlässige zu umgehen.

Außerdem müssen Sie keine Bandbreite mehr ertragen, die über 10 Wege geteilt ist da jeder in der Einrichtung versucht, eine Deadline einzuhalten (oder den neuesten Tratsch aufzuholen).

LTE Laptops bieten eine schnellere Verbindung als Tethering

Auch wenn das Tethering ihres Laptops an ihr Handy eine Lösung ist für wenn Sie unterwegs sind, ist es eleganter sich direkt an das LTE zu verbinden. Die Übertragungsgeschwindigkeiten werden schneller und Sie werden sich nicht darum sorgen müssen, dass Ihr Handy sich schneller entleert als sonst.

Wenn man bedenkt, dass Tethering normalerweise eine Funktion ist, die zusätzlich zu Ihrem Tarif kostet (wenn es überhaupt verfügbar ist), ist es schwer, es weiter so laufen zu sehen wie es gerade steht. Wie Vorstands Editor Daniel Rubino in seinem Artikel darüber, wie LTE und eSIM das Spiel auf den Märkten ändert, sagte: „Kabelloses 4G Tethering ist eine schnelle, temporäre Problemerleichterung, aber nicht eine wahre Lösung“.

Akkulaufzeit von LTE Laptops sollten nicht affektiert werden

Wohingegen frühere Laptops mit LTE Funktion in Sachen Batterie einen Schlag einstecken musste, hat die heutige Technologie die Lücke so weit verschmälert, dass es kaum auffällt. Nehmen wir das Surface Pro mit LTE als Beispiel. Mit seinem nicht-LTE Gegenstück verglichen, verbrauchen Mobile Daten nicht viel mehr Batterie als das standard W-Lan.

Das ist teilweise dank Windows 10 Datensicherungs- und Batterie- Management tools so, dennoch müssen Sie nicht mehr zwischen guter Akkulaufzeit und LTE Verbindung wählen.

LTE Laptops sind teurer

Da mehr LTE Laptops auf den Markt kommen, besteht kein Zweifel, dass die Preise sich ausgleichen werden. Doch im Moment werden Sie für ein Gerät mit Möglichkeiten zum Mobilen Breitband mehr bezahlen. Wenn wir das Surface Pro nochmal als Beispiel nehmen, kostet eine nicht-LTE Konfiguration mit Kern i5 Prozessor (CPU), 256GB kontaktlosem Drive (SSD) und 8GB RAM ungefähr 1,300$.

Für die gleiche Konfiguration, aber mit eingebautem LTE, müssen Sie ungefähr 150$ mehr bezahlen. Das ist kein gewaltiger Unterschied, doch wenn Sie auch mit W-Lan auskommen, warum dann nicht das Geld sparen?

Zusammenfassung

Laptops mit LTE-Funktion werden immer üblicher und die Vorstellung an eine nahe Zukunft in der jedes neue Gerät standardmäßig mit einer eSIM verkauft wird ist realistisch. Wenn der Kauf von Laptops einfacher wird, werden Sie ein paar Gigabytes an Daten für sofortige Benutzung kaufen, was das ganze Setup noch einfacher gestaltet.

Im Moment kann sich jeder, der konstant unterwegs ist, mit einem LTE Laptop ohne Zweifel einen Vorteil erschaffen. Doch wenn Sie denken, dass Sie weiterhin mit W-Lan oder Ethernet auskommen, können Sie eine satte Menge an Geld sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.