Microsofts Edge Browser könnte bald in Windows 10 schwieriger ignoriert werden

Es ist Zeit für einen Blick auf die letzte Insider Rezension, zusammengesetzt aus Windows 10. Es gibt einige kleine aber willkommene Verbesserungen, wie dem Hinzufügen von HEIF (High Efficiency File Format) dass Sie einfacher Fotos und Videos über das Web speichern und sehen lässt, zusammen mit einem sichereren entfernbaren Prozess für Leute, die externe GPUs nutzen. OK, cool.

Falls Sie aber weiter scrollen, in der Nähe der Patch-Notizen für Build 17623, ist da ein Gliederungspunkt, dass Insidern auf dem Skip Ahead Kreis „wird anfangen eine Änderung zu testen, wo Links, welche innerhalb der Windows Mail App angeklickt worden sind in Microsoft Edge geöffnet werden wird.“ Bitte sagen Sie, dass es nicht so ist. Dies bedeutet, dass ungeachtet wie Ihr Standard-Browser in Windows 10 eingestellt ist, jegliche Hyperlinks, welche Sie in der Mail App klicken in Edge geöffnet werden würden, ob Sie es möchten oder nicht.

Microsoft rechtfertigt dies, indem es sagt, dass Edge „das beste, sicherste und beständigste Erlebnis in Windows 10 und über Ihre Geräte aus bietet“ und dass „mit integrierten Funktionen für das Lesen, Notizen aufnehmen, Cortana Integration und leichter Zugriff auf Dienstleistungen wie etwa SharePoint und OneDrive, Microsoft Edge es Ihnen ermöglicht produktiver, organisierter und kreativer zu sein ohne Ihre Batterielebensdauer oder Sicherheit zu opfern.“

Nun, könnten Sie gerade Ihren Bildschirm anschreien, aus dem Grund wie das nach irgendwelchem Apple-Level Schwachsinn klingt und es ist – eine Art Schwachsinn. Wenn Sie in der macOS Mail App zum Beispiel auf einen Link klicken, erkennt Apple immerhin Ihren Standard-Browser an. Allerdings ist iOS eine andere Geschichte, wo Links in der mobilen Mail App jedes Mal zu Safari geschickt werden.

Somit könnten Sie in gewisser Hinsicht sagen, dass Microsoft tatsächlich versucht Apple immer eine Nasenlänge voraus zu sein, auch wenn auf eine traurige und unfreundliche Art und Weise. Edge ist ein vollkommen ausgezeichneter Browser und ich schätze es wie leichtgewichtig es ist verglichen mit Chrome, welches oft mehr an sich reißt als seine Ressourcen fair zu teilen. Leute die aber Edge mögen, haben es wahrscheinlich bereits als ihren Standard-Browser eingestellt. Dieses Änderung wird Edge lediglich andere zwingen es zu benutzen, die nicht die selbe Meinung haben könnten.

Glücklicherweise, als Teil des Windows 10 Insider Programms, könnte diese Funktion niemals eine offizielle Veröffentlichung erleben, ausgehend von der Annahme, dass die Leute sich genug darüber beschweren. Es ist schwierig Microsoft zu sehr dafür zu hassen etwas neues mit einer begrenzten Anzahl an Nutzern ausprobiert zu haben, die Beseitigung der Entscheidungsfreiheit sieht aber nicht nach einer klugen Entscheidung aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.